PermaPure MH- Serie Gasbefeuchter

Die Befeuchtung von Gasen im Bereich der Analytik, der Versorgung von Brennstoffzellen und für medizinische Anwendungen ist oftmals eine schwierige Aufgabenstellung, da die Gase zum einen nicht mit einem anderen feuchten Gas gemischt werden sollen, zum anderen aber auch nicht durch flüssiges Wasser geleitet werden können.

  • Befeuchten von Gasströmen ausschließlich in der Gasphase
  • Keine Konzentrationsänderung durch Mischen mit einem anderen Gas
  • Einfache Einstellung der Feuchte über die Temperatur
  • Feuchten bis 100 % r.H. errreichbar
  • Gasflüsse bis 120 l/min
  • Korrosionsfest
  • Steril

Der Transport von Wasser durch eine Nafion Membrane ist von den PERMA PURE Nafion® Trocknern seit langem bekannt. Wenn Wasser eine an der Außenseite der Nafionmembrane befindliche Sulfonsäuregruppe berührt, wird es spontan von der Gruppe gebunden. Weitere Sulfonsäuregruppen, die sich im Inneren der Membrane befinden, haben jetzt, da sie noch kein Wasser gebunden haben, eine höhere Affinität zum Wasser. Das Wasser wird konsequenterweise durch die Ionenkanäle transportiert, bis die andere Wandungsseite erreicht und die Nafion®-Wand gesättigt ist. Dieser Transport erfolgt schnell in die Richtung des Wasserpartialdruckgefälles.

Befindet sich auf der einen Seite der Membrane flüssiges Wasser und auf der anderen Seite ein strömendes trockenes Gas, dann spricht man auch von einer “Permeationsdestillation”. Da ausschließlich Wassermoleküle durch die Ionenkanäle transportiert werden, kann eine bakterielle Verseuchung oder eine Kontamination des Wassers nicht auf die Gasphase übertragen werden.

Bei den Nafion®-Befeuchtern von Perma Pure befindet sich ein Nafion Rohr (Typ MH) oder ein Nafion®-Rohrbündel (Typ PH) in einem Außenrohr gefasst, so dass ähnlich einem Wärmetauscher zwei getrennte Räume entstehen. Ein Raum ist mit Wasser gefüllt.

 

 

Technische Daten

Videos

This Product does not have any videos.