Gasmet In-Situ FTIR

Der Gasmet™ In-Situ Analysator besteht aus einer Messzelle, die in den Schornstein oder das Abgasrohr eingeführt wird, einem beheizten Montageflansch aus Stahl und der robusten GICCOR™ Interferometer-Einheit in einem IP65-Gehäuse, das direkt am Flansch angebracht ist.

Der Gasmet™ In-Situ bietet eine kostengünstige Alternative zu extrahierenden Systemen in der kontinuierlichen Emissions- und Prozess-Überwachung, wenn mehrere Stoffe zu überwachen sind. Typisch werden die Konzentrationen von  H2O, CO2, CO, NO, NO2, N2O, SO2, HCl, HF, NH3 und CH4 mit einem einzigen Gasmet™ In-Situ überwacht. Zusätzlich können verschiedene flüchtige organische Verbindungen (VOCs) individuell gemessen werden. Eine Kalibrierung im Betrieb ist nicht erforderlich, sondern nur die Nullpunkts-Kontrolle alle 24 Stunden mit Instrumentenluft. Die Übertragung der Messergebnisse erfolgt über analoge Ausgangssignale (4-20 mA) oder über digitale Protokolle (ModBus, Profibus etc.).

Durch die Kombination der leistungsstarken FTIR-Technologie mit einer robusten Messzelle im Schornstein bietet der Gasmet™ In-Situ eine erhöhte Analysefähigkeit und geringere Störeffekt-Anfälligkeit im Vergleich zu anderen Arten von in-situ-Analysatoren.

WESENTLICHE VORTEILE

  • Nicht-extrahierendes Verfahren
  • Vorteile des FTIR
  • Sehr widerstandsfähig gegen Schornstein-Schwingungen und Vibrationen

SYSTEM-BESTANDTEILE

  • Gasmet™ In-Situ
  • Inklusive Hilfseinheit mit I/O-Funktionen und Pneumatik
  • Gasmet™ Industrie-Computer mit RS-422-Anschluss
  • Instrumentenluft
  • Optionale Wirbelrohr-Kühlung
  • Zusätzliche analoge oder digitale Ein-/Ausgänge

ANWENDUNGSBEREICHE

  • Aluminiumproduktion

Technische Daten

Allgemeine Parameter
Messprinzip: Fourier-Transformations-Infrarot- (FTIR-) Spektrometrie
Leistungsfähigkeit: Simultane Messung von bis zu 50 Gasen
Anstiegszeit, T90: Typisch
Betriebstemperatur: -30 - +40°C, nicht kondensierend
Lagertemperatur: -30 - +60°C, nicht kondensierend
Stromversorgung: 100-115 oder 230 V / 50 -60 Hz
Leistungsaufnahme: 2200 W max., 500 W kontinuierlich (mit Zellheizung)
Instrumentenluft: Druck 4-7 bar, Taupunkt -20°C, öl- und staubfrei
Maximaler Luftverbrauch: 250 l/min bei Wirbelströmungs-Kühlung (kontinuierlich.)
100 l/min für Nullgas-Kalibrierung/Spülung
(15 Minuten alle 24 Stunden)

 

Spektrometer
Auflösung: 8 cm-1
Abtastrate: 10 Scans / s
Detektor: Quecksilber-Cadmium-Tellurid (MCT), Peltier-gekühlt
IR-Quelle: Siliziumcarbid (SiC), 1550 K
Strahlteiler: Zinkselenid (ZnSe)
Fenstermaterial: Zinkselenid (ZnSe)
Wellenzahlbereich: 900 - 4200 cm-1

 

Messzelle
Struktur: Multireflexion, feste Weglänge 6,0 m
Sondenmaterial: AISI 316 Stahl
Spiegelmaterial: Rhodium-beschichtetes Aluminium
Spiegelbeschichtung: Reflektierende Goldbeschichtung
Dichtungen: Viton® O-Ringe
Fenstermaterial: Bariumfluorid (BaF2)
Einbautiefe: 736 mm
Montageflansch: 240 mm Durchmesser
Temperatur: maximal 250°C
Gasfilterung: 2-7 μm erforderlich

 

Messparameter
Nullpunkt-Kalibrierung: alle 24 Stunden, Kalibrierung mit Instrumentenluft
Nullpunkts-Drift: <2% des Messbereichs, im Kontrollintervall
Empfindlichkeits-Drift: Keine
Linearitätsabweichung: <2% des Messbereichs
Temperatur-Drift: <2% des Messbereichs pro 10 K Temperaturänderung
Druck-Beeinflussung:
1% Abweichung vom Messwert pro 1% Probendruck-Änderungen des Umgebungsdrucks werden gemessen und kompensiert.

  

 Messgas-Zustand
Gastemperatur: Bis 250°C, nicht kondensierend

 

Elektrische Anschlüsse & Elektronik
Digitale Schnittstelle: RS-232/422 Kabel für den Analysator
Stromversorgungs-Anschluss: Terminal-Stecker für L, N und PE-Leitungen
A/D-Wandler: Dynamischer Bereich 95 dB
Signalprozessor: 32-bit Fließkomma DSP,
Arbeitsgeschwindigkeit 120 MFLOPS

 

 Computer-Einheit
Der Analysator ist über ein serielles Kabel an einen externen Computer angeschlossen. Der externe Computer steuert den Gasmet™ In-Situ Analysator. Informationen zu Ein- und Ausgabe-Optionen finden sich im Datenblatt zum Gasmet™ Industrie-Computer.
Mindestanforderungen: 512 MB Arbeitsspeicher, > 40 GB Festplatte, > 2,4 GHz Intel Pentium IV Prozessor, Modem, Netzwerkkarte
Betriebssystem: Windows 7 (32 bit oder 64 bit)
Software (mitgeliefert): Calcmet für Windows
Watchdog: inklusive
Maus: mitgeliefert
Tastatur: Nicht im Lieferumfang
Bildschirm: TFT-Display
Digitale Schnittstelle: RS-232-Kabel zum Analysator (RS-422-Option bis 1000 m
Fernsteuerung: Eingebautes Modem/Netzwerkkarte

 

 Optionen
Adapter für Flansche größer als 240 mm
RS-422/485 Schnittstelle statt RS-232 für größere Kabellängen, maximale Distanz ein (1) Kilometer.

 

Gehäuse
Material:
Aluminium / Stahl / Kunststoff (PEEK)
Abmessungen (mm): 1168 * 417 * 263
Gewicht: 30 kg
CE-Label: Entsprechend EMI-Richtlinie 89/336/EC

 




Gasmet Technologies Oy ist weder für hier enthaltene technische oder redaktionelle Fehler haftbar, noch für fehlende Informationen. Die Informationen in diesem Dokument werden “wie vorliegend” ohne jegliche Gewährleistung zur Verfügung gestellt und können jederzeit ohne Ankündigung geändert werden. Sollten Fehler entdeckt werden, wären wir für eine Benachrichtigung dankbar.

Videos

This Product does not have any videos.