Messstellenumschalter

Gasmet™ Messstellenumschalter (MSS)

Das Gasmet™ MSS (multipoint sampling system) wurde für die kontinuierliche Überwachung mehrerer Messstellen entwickelt. Es ist so ausgelegt, dass es sich als integraler Bestandteil des Messsystems Gasmet™ FCX einsetzen lässt.

Das Gasmet™ MSS wird für Online-Messungen verwendet. Es ist ideal geeignet, um interessierende Verbindungen unter Umgebungsbedingungen an mehreren Messstellen zu messen. Probenpumpe, Ventile, Filter und Probenleitungen arbeiten bei Raumtemperatur, und das System kann zur Messung nicht-kondensierender Gase eingesetzt werden.

Das Gasmet™ MSS ist in ein Edelstahl-Gehäuse für die Wandmontage eingebaut, in dem auch alle Ventile, Durchflussmesser, die Pumpe und ein Filter enthalten sind. Der Standard-Aufbau enthält vier (4) Messgas-Eingangsleitungen, eine Pumpe und Eingänge (mit Durchflussmessern) für das Nullgas, die Kalibriergase 1 und 2 sowie die Sicherheitsluft.

Das MSS arbeitet vollautomatisch und von der Calcmet-Software gesteuert. Probengasfluss- und Instrumentenluft-Druck-Alarme sind vorhanden.

Optional kann das MSS mit bis zu 32 Probengas-Eingangsleitungen und mit einer zweiten Probengaspumpe zur Vorabsaugung ausgestattet werden, um die Reaktionszeit des Systems zu reduzieren.

Gasmet™ Messstellenumschalter – beheizt

Das Gasmet™ MSSH (“H“ für heated) ist zur kontinuierlichen Überwachung mehrerer Messstellen ausgelegt. Es lässt sich als integraler Bestandteil der Messsysteme Gasmet™ CEMS oder FCX einsetzen. Die MSSH-Einheit kann beim FCX als Probennahmesystem mit Pumpe oder beim CEMS als Probenmesspunkt-Schaltstelle ohne Pumpe verwendet werden.

Das Gasmet™ MSSH wird für Online-Messungen verwendet. Es ist ideal geeignet, um Spurenkonzentrationen von Schadstoffen in feuchten, korrosiven Gasströmen zu messen. Probenpumpe, Filter und Ventile können bis 180°C beheizt werden. Das MSSH lässt sich für unverdünnte Gase einsetzen, die vor der Messung auch nicht getrocknet werden müssen.

Das Gasmet™ MHSS besteht aus zwei Einheiten; einem beheizten Modul und einem Steuerungsmodul. Beide sind in Edelstahl-Gehäusen zur Wandmontage eingebaut.

Der Standard-Aufbau enthält Ventile zur Ansteuerung von zwei (2) Messgas-Eingängen.

Zusätzlich können eine Probengaspumpe und bis zu acht Probengas-Eingangsleitungen integriert sein. Zur Pumpe gehören auch Filterelement, Durchflusskontrolle und Eingänge (mit Durchflussmessern) für Nullgas (N2), zwei (2) Kalibriergase und Instrumentenluft.

Das Steuerungsmodul enthält alle Stromversorgungs-Anschlüsse sowie Temperaturregler für die beheizten Leitungen und Module. Das MSSH arbeitet vollautomatisch und von der Calcmet-Software gesteuert.

Das Gasmet™ MSSH wird mit dem Gasmet™ Industrie-Computer oder mit dem FCX-Analysator verbunden. Die Probennahme-Einheit bietet Alarmfunktionen wie Temperaturalarme (Probensonde, beheizte Leitungen und beheiztes Modul) und einen Durchflussalarm.

Wird einer der kritischen Alarme aktiviert, strömt automatisch Instrumentenluft in die Messzelle, um Kondensation zu vermeiden.

Optional kann die Probennahme-Einheit mit einer Entnahmesonde und / oder beheizten Leitungen ausgestattet werden.

 

Technische Daten

MSS = unbeheizter Messstellenumschalter

MSSH = beheizter Messstellenumschalter

Allgemeine Parameter
Das Probengas muss vor der Gasmet™ Probennahme-Einheit nicht getrocknet oder verdünnt werden. Alle Systembestandteile des MSS arbeiten bei Umgebungstemperatur, während sie beim MSSH auf bis zu 180°C beheizt werden, um Kondensation zu vermeiden.
Betriebstemperatur: 20 ± 20°C, nicht kondensierend
Probengas-Temperatur: Nicht kondensierend (MSS) / 180°C (MSSH)
Probengasdruck: Umgebungsdruck
Kühlung: Lüfter
Stromversorgung: 100-240 VAC / 50 - 60 Hz, 24 VDC 1,3A (beim MSS)
3 x L+N+PE
Beim MSSH ist die Stärke der Sicherungen von der Länge der beheizten Leitungen abhängig.


 

Probenpumpe (optional beim MSSH)
Material: Kopf Edelstahl SS 316
Membrane: Teflon
Durchfluss: ~4.0 l/min
Druck: max. 1,5 bar
Temperatur: Umgebungstemperatur / 180°C (MSSH)

 

Filter (optional beheizter Filter beim MSSH)
Material: Mikrofasern (optional Sintermetall 0,1µ)
Gasfilterung: Filtration von Partikeln 0,01 - 2 µm
Temperatur: Umgebungstemperatur / 180°C (MSSH)

 

 Elektrische Anschlüsse
Stromversorgungs-Anschluss: 100-240 VAC / 50 - 60 Hz
MSS: 24 VDC 1,3A
MSSH: Leistungsaufnahme wird abhängig von der Länge der beheizten Leitungen berechnet
Steuerung: Vom Computer über Ethernet-Kabel.
Die Steuerelektronik ist in das Probennahmesystem integriert.

 

Gasanschlüsse
Alle Gasanschlüsse sind Swagelok-Verschraubungen für 6 mm PTFE- oder Edelstahlrohre (SS 316).
Gas-Eingänge: Messgas 1
Messgas 2
Messgas 3 (beim MSS)
Messgas 4 (beim MSS)
Prüfgas 1 (optional)
Prüfgas 2 (optional)
Nullgas (optional)
Instrumentenluft (optional)
Gas-Ausgänge: Messgas 1 (zum FTIR)
Interferometer-Spülluft (optional)

MSS: Eingangsanschlüsse an der Unterseite, Ausgangsanschlüsse an der rechten Gehäuseseite

MSSH: Probengas-Eingangsanschlüsse oben, Kalibriergas- und Prüfgas-Eingänge an der Unterseite, Ausgangsanschlüsse an der linken Gehäuseseite

 

Ventile (beim MSS)
Die Gasmet™ MSS Probennahme-Einheit enthält automatische 3-Wege-Magnetventile für alle Gaseingänge. Die Funktion wird von der Calcmet-Software gesteuert.
Magnetventile: Bürkert 6012
Druck: 0 - 10 bar (maximal)

 

Ventile (beim MSSH)
Das Gasmet™ MSSH enthält automatische 3-Wege-Magnetventile für die Gaseingänge:
Beheizte Ventile:
Druck: maximal 2 bar
Temperatur: maximal 180°C
Ventile: Messgase 1-8, Probengas / Kalibration
Unbeheizte Ventile (optional):
Druck: maximal 4 bar
Ventile: Ventil für Nullgas / Spülluft
Ventil für Prüfgas 1
Ventil für Prüfgas 2

 

Temperatur-Regler (beim MSSH)
Das Reglermodul enthält Temperaturregler für das beheizte Modul und für drei beheizte Leitungen.
Temperaturbereich: 0 – 180ºC
Anzeige: Digital, 3-stellig

 

Alarme (beim MSSH)
Alarme sind verfügbar, wenn alle Optionen gewählt sind.
Alarm-Ausgänge: Sondentemperatur (kombiniert)
Beheiztes Modul
Leitungstemperatur
Durchflussalarm
Ansteuerung: Pumpe
Nullgas
Prüfgas- / Spülventil
Prüfgas 1 Ventil
Prüfgas 2 Ventil

 

 Durchflussmesser (optional beim MSSH)
Die Gasmet™ MSS Probennahme-Einheit enthält einstellbare Durchflussmesser für unbeheizte Gase.
4 l/min: Sicherheitsluft
Nullgas
Prüfgase 1 und 2
0,5 l/min: Interferometer-Spülung


 

Durchflussmesser (optional beim MSSH)
Das Gasmet™ MSS enthält Durchflussmesser für den Probengasstrom.
Typ:
CTE-LPH-125
Alarm-Grenzwert: Probengas-Volumenstrom < 0,7 l/min


 

Optionen beim MSS
Probengas-Eingänge: Modul mit 4 Eingängen, bis zu 32 Eingänge möglich
Probengas-Pumpe II: Vorabsaug-Pumpe zur Verringerung der Reaktionszeit. Die zweite Pumpe wird genutzt, um alle anderen Leitungen vorzuspülen, die momentan nicht zur Analyse verwendet werden. Die Spezifikation ist identisch mit der Standard-Pumpe.
Wirbelrohr-Kühlung (Vortex): Kühlkapazität 270 W (Luft mit 7 bar, 21°C, Taupunkt -40°C)
Luftverbrauch maximal 425 Nl/min
Luftdruck 7-10 bar
Temperatur maximal + 43°C
Taupunkt -40°C

 

Optionen beim MSSH
Probengas-Eingänge: Bis zu 8 Messstellen
Wirbelrohr-Kühlung (Vortex): Kühlkapazität 270 W (Luft mit 7 bar, 21°C, Taupunkt -40°C)
Luftverbrauch maximal 425 Nl/min
Luftdruck 7-10 bar
Temperatur maximal +43°C
Taupunkt -40°C

 

Gehäuse
Material: Edelstahl
Abmessungen (mm): MSS: 600 * 400 * 250
MSSH: 700 * 1000 * 250
Gewicht: MSS: 50 kg
MSSH: 60 kg
Schutzart: MSSH: IP 54
CE-Label: Entsprechend EMI-Richtlinie 89/336/EC


Gasmet Technologies Oy ist weder für hier enthaltene technische oder redaktionelle Fehler haftbar, noch für fehlende Informationen. Die Informationen in diesem Dokument werden “wie vorliegend” ohne jegliche Gewährleistung zur Verfügung gestellt und können jederzeit ohne Ankündigung geändert werden. Sollten Fehler entdeckt werden, wären wir für eine Benachrichtigung dankbar.

Infos herunterladen

This Product does not have any downloads

Videos

This Product does not have any videos.