Motorabgas-System EEMS

  • Kurze Anstiegszeiten
  • Hervorragende Selektivität
  • Vollautomatisch

Das Gasmet™ Motorabgas-Messystem EEMS (engine emissions monitoring system) wurde zur schnellen Messung von Motor-Emissionen ausgelegt. Eine typische Anwendung des Gasmet™ EEMS besteht in der Messung der Konzentrationen von H2O, CO2, CO, N2O, NO, NO2, SO2, HCl, HF, NH3, CH4, C2H6, C3H8, und C2H4, Das System kann leicht für eine Reihe von weiteren Verbindungen und anderen Kalibrierbereichen konfiguriert werden.

Das Gasmet™ EEMS verfügt über einen Flüssigstickstoff-gekühlten CR2000-Analysator, schnellen Datentransfer über das RS422-Protokoll und eine leistungsstarke Pumpe im Probennahme-System. Diese Faktoren tragen zu einer kurzen Reaktionszeit des Gasmet™ EEMS bei, wie in Bild 1 gezeigt.


The Gasmet™ EEMS wird für Online-Messungen eingesetzt. Es ist ein ideales Messmittel für Spurenkonzentrationen von Schadstoffen in nassen, korrosiven Gasströmen. Alle Teile des Gasmet™ EEMS können bis 180°C beheizt werden. Das System kann für unverdünnte Gase verwendet werden, die vor der Messung auch nicht getrocknet werden müssen.

Das Gasmet™ EEMS besteht aus einem Gasmet™ CR2000 FTIR Gasanalysator, Gasmet™ Industrie-PC und Gasmet™ Probennahmesystem. Optional kann das System mit dem Gasmet™ Sauerstoffanalysator und/oder mit einem Gesamt-Kohlenwasserstoff-Analysator (FID) ausgerüstet werden. Alle Bestandteile des Systems sind in einen 19”-Messchrank eingebaut und auf ausziehbaren Einschüben installiert. Das Gasmet™ EEMS beinhaltet alle Stromanschlüsse und Temperaturregler für beheizte Leitungen und die beheizte Messsonde. Der vollautomatische Betrieb des Systems wird von der Calcmet-Software gesteuert. Zusätzlich kann manuell auf alle Funktionen des Gasmet™ EEMS zugegriffen werden.

Der Gasmet™ Industrie-PC und die Anwendungs-Software Calcmet steuern das EEMS. Die Messdaten lassen sich vom Rechner aus über digitale Ausgänge (ModBus) oder analog (4 - 20 mA) in den Leitstand übertragen, während die Messalarme über Relais-Kontakte übergeben werden. Das Gasmet™ EEMS bietet verschiedene Alarmfunktionen
wie Funktionsalarm, Wartungsalarm und Systemalarm. Funktions- und Wartungsalarme sind mit dem Gasmet™ FTIR-Gasanalysator und der Calcmet-Analyse-Software verknüpft. Der Systemalarm kommt vom Gasmet™ Probennahmesystem und enthält Temperaturalarme (von der Probensonde, den beheizten Leitungen und der Probennahme-Einheit), Flussalarm und Druckalarm für das Nullgas. Wird einer der kritischen Alarme aktiviert, strömt automatisch Instrumentenluft ins System, um Kondensation zu vermeiden. Das Standard-EEMS ist auch mit einem Prüfgas-Ventil für die automatische Aufgabe von Prüfgas ausgestattet.

 

WESENTLICHE VORTEILE

  • Extrem schnell durch Flüssigstickstoff-gekühlten Detektor, RS422-Protokoll und effiziente Probennahme-Pumpe
  • Schlüsselfertige Lösung zur Messung von Motorabgas
  • Simultane Messung von bis zu 50 Gasen: Kohlenwasserstoffe bis C8, BTEX (Benzol, Toluol, Ethylbenzol, Xylole) und andere flüchtige organische Verbindungen (VOC's)
  • Erweiterter Wellenzahlbereich 600 - 4200 cm-1

SYSTEM-BESTANDTEILE

  1. Gasmet™ CR2000 FTIR-Analysator
  2. Gasmet™ Industrie-Computer und RS422-Schnittstelle
  3. Calcmet™ PRO Software-Erweiterung für schnelle Messungen
  4. Spezielles Probennahme-System
  5. Transportabler Messschrank
  6. Beheizte Probennahme-Leitungen, Filter und Sonde
  7. Optionale Analysatoren für Gesamt-Kohlenwasserstoff (FID) und Sauerstoff

ANWENDUNGSBEREICHE

  • Motor-Abgasmessungen
  • Katalyse & Verbrennungs-Forschung
  • Gasreinheits-Tests
  • Weitere anspruchsvolle Forschungsanwendungen

Technische Daten

Allgemeine Parameter
Gasanalysator:
Gasmet™ CR2000
Messprinzip: Fourier-Transformations-Infrarot- (FTIR-) Spektrometrie
Leistungsfähigkeit: Simultane Messung von bis zu 50 Gasen
Anstiegszeit, T90: < 2,5 s
Anstiegszeit, T10-90: < 1,5 s
Ergebnis-Aktualisierung: < 0,4 s
Betriebstemperatur: 20 ± 20°C, nicht kondensierend, staubfreie Umgebungsluft
Lagertemperatur: -20 - 60°C, nicht kondensierend
Gasmesszellen-Temperatur: 50 - 180°C
Probengas: Nicht kondensierend, partikelfrei
Flussrate: ~ 12 Liter pro Minute
Probengasdruck: Umgebungsdruck

  

Messparameter
Nullpunkt-Kalibrierung: Vor jeder Testperiode oder alle 24 Stunden,
Kalibrierung mit Stickstoff (N2 4.5 oder höher empfohlen)
Nullpunkts-Drift: <2% des Messbereichs, im Kontrollintervall
Empfindlichkeits-Drift: Keine
Linearitätsabweichung: <2% des Messbereichs
Temperatur-Drift: <2% des Messbereichs pro 10 K Temperaturänderung
Druck-Beeinflussung: 1% Abweichung vom Messwert pro 1% Probendruck-Änderung. Umgebungsdruckschwankungen werden gemessen und kompensiert

 

Alarm-Ausgänge
Funktionsalarm: Gasmet™ FTIR Gasanalysator und Calcmet Anwendungs-Software
Wartungsalarm: Gasmet™ FTIR Gasanalysator und Calcmet Anwendungs-Software
Systemalarm: Sondentemperatur niedrig/hoch
Beheiztes Modul, Temperatur niedrig/hoch
Leitung 1 Temperatur niedrig/hoch
Leitung 2 Temperatur niedrig/hoch
Leitung 3 Temperatur niedrig/hoch
Nullgasdruck niedrig
Konzentrationsalarm: Messwerte niedrig/hoch
Kühlungsalarm: Messschrank-Temperatur hoch

 

Messdaten-Ausgabe
Das Gasmet™ Messsystem verfügt über analoge oder digitale Ausgänge. Der Gasmet™ Industrie-PC steuert die Messausgänge.
Digitaler Ausgang:
ModBus, ASCII, COMLI, DDE Link.
Andere Protokolle auf Anfrage.
Analoger Ausgang: • Ausgangsbereich: 4 - 20 mA, galvanisch isoliert
• Kanäle: 8 oder 16

 

 Klimatisierung
Kühlverfahren: Ventilation
Luftumwälzung: 500 m3/h

 

Beheizte Leitungen
Rohrmaße: 4/6 mm
Innenrohr-Material: Teflon
Betriebsdruck: Maximal 400 kPa
Temperatur: Maximal 200°C
Anschlüsse: 6 mm Swagelok
Stromversorgung: 230 VAC oder 115 VAC
Leistungsdichte: 120 W/m

 

Elektrische Anschlüsse
Haupt-Stromversorgung: 3 * 16 A; 3 * L+N+PE (TN-S)
Leistungsaufnahme: ~7,5 kW
(Gasmet™ EEMS Gesamtsystem mit FTIR Gasanalysator CR-2000, Industrie-PC, Probennahme-Einheit, Probensonde und 21 m beheizten Leitungen)

 

Optionale Probensonde
Probensonde: PSP4000H
Leistungsdichte: 320 W
Betriebstemperatur: 0 – 180ºC
Filterelement: Keramik, 2 μm
Staubbelastung: < 2 g/m3
Sondenrohr-Material:  Edelstahl SS 316
Sondenlänge: 1 Meter
Probentemperatur: maximal 600°C
Probendruck: maximal 1 bar
Optional weitere Sonden für hohe Temperaturen und hohe Staubbelastungen.

 

Gehäuse
Material: Stahlblech mit Einbrennlackierung
Abmessungen (mm): 1200 * 600 * 600
Gewicht: ~ 250 kg (Gesamtsystem)
Schutzart: IP 50


Gasmet Technologies Oy ist weder für hier enthaltene technische oder redaktionelle Fehler haftbar, noch für fehlende Informationen. Die Informationen in diesem Dokument werden “wie vorliegend” ohne jegliche Gewährleistung zur Verfügung gestellt und können jederzeit ohne Ankündigung geändert werden. Sollten Fehler entdeckt werden, wären wir für eine Benachrichtigung dankbar.

Videos

This Product does not have any videos.