Gasmet Tragbare Probennahme-Einheit

  • Heiß extrahierend
  • Ohne Trocknung oder Verdünnung
  • Optional mit integriertem O2-Sensor
  • Manueller und automatischer Betrieb

Die tragbare Probennahme-Einheit von Gasmet wurde für mobile Messungen zur Emissionsüberwachung entwickelt.

Gasmet‘s tragbare Probennahme-Einheit dient für vor-Ort-Messungen und kann zur Spuren-Konzentrationsmessung von Schadstoffen in feuchten, korrosiven Gasströmen eingesetzt werden. Das Probengas kann unverdünnt und ohne Trocknung gemessen werden, weil sich Probenpumpe, Filter und Ventil in einem Modul befinden, das auf 180°C aufgeheizt ist. Die Probennahme-Einheit leitet die Gase in den Gasmet FTIR-Gasanalysator.

Die tragbare Probennahme-Einheit von Gasmet enthält Stromversorgungs-Anschlüsse und Temperatur-Regler für die beheizten Leitungen und das beheizte Modul. Die Einheit ist über den Gasmet FTIR-Gasanalysator an den externen PC angeschlossen und lässt sich durch die Calcmet-Software steuern.

Die Funktion der tragbaren Probennahme-Einheit ist automatisiert, aber Probenpumpe und Ventil können auch manuell gesteuert werden.

Bei einem Stromausfall oder wenn die Temperatur (Pumpe, Leitungen, Messzelle) unter der Vorgabe liegt, schaltet das automatische 3-Wege-Ventil vom Probengas auf Nullgas um, so dass Kondensation vermieden wird. Die Probenpumpe kann nicht eingeschaltet werden, bevor alle Temperaturen die vorgegebenen Werte erreicht haben. Zusätzlich kann die Nullpunkts-Kalibrierung des Gasmet FTIR-Gasanalysators automatisch mit dem tragbaren Probennahmesystem erfolgen.

Optional lässt sich die Probennahme-Einheit mit einer Probensonde und / oder mit beheizten Leitungen ausstatten. Deren maximale Länge beträgt je nach Stromversorgung 19 m + 1 m bei 230 VAC oder 9 m + 1 m bei 115 VAC. Außerdem kann optional ein O2-Sensor integriert werden, der die Messmöglichkeiten des Gasmet FTIR-Gasanalysators erweitert.

Weitere Informationen über Anwendungen und andere System-Bestandteile finden Sie unter Gasmet DX4000.

Technische Daten

Tragbare Probennahme-Einheit

Allgemeine Parameter
Betriebstemperatur: 20 ± 20 °C, nicht kondensierend
Lagerungstemperatur: -20 – 60 °C, nicht kondensierend
Stromversorgung: Separate Modelle für 100 - 115 und 230 V / 50 - 60 Hz
Leistungsaufnahme: 400 - 3600 W, je nach Messgasleitungen (ohne Probensonde)

 

Beheizte Probenpumpe
Material: 316 SS
Membran: Teflon
Maximaler Durchfluss: ~4 l/min, konstant
Temperatur: maximal 180°C

 

Beheizter Filter
Material: Mikrofasern (optional Sinterstahl 0,1µ)
Gasfilterung: Filtration von Partikeln >2 µm
Temperatur: 180ºC

 

Temperaturregler
Material-Temperaturbereich:
0 – 180ºC
Anzeige: Digital, 3-stellig

 

Ventil
Druck: 0 - 2 bar
Temperatur: maximal 60ºC
Ventil: Umschaltung Probengas / Nullgas

 

Gasanschlüsse
Probengas Einlass: 6 mm Swagelok
Probengas Auslass: 6 mm Swagelok
Nullgas Einlass: 6 mm Swagelok

 

Elektrische Anschlüsse
Stromversorgungs-Anschluss: Europäischer Schuko-Stecker (Standard CEE7) oder festes Kabel

 

Gehäuse
Material:  SS 316
Abmessungen (mm):  400 * 300 * 210
Gewicht:  12,3 kg
CE-Label:  Entsprechend EMI-Richtlinie 89/336/EC

 

Optionaler Sauerstoffsensor
Der O2-Konzentrationswert wird in der Calcmet-Software angezeigt
Prinzip: ZrO2-Sonde
Messbereich: 0,1 – 25 %
Genauigkeit: < 2% vom Messbereich
Kalibrierung: Einzelpunkt-Kalibrierung mit Umgebungsluft

 

Optional: beheizte Leitungen
Durchmesser:  4 / 6 mm
Seele: Teflon
Betriebsdruck:  maximal 400 kPa
Temperatur:  maximal 200ºC
Anschlüsse:  6 mm Swagelok
Stromversorgung:  230 VAC oder 115 VAC
Leistungsdichte: 120 Watt / Meter
Die maximale Länge der beheizten Leitungen beträgt 19 m + 1 m bei 230 VAC oder 9 m + 1 m bei 115 VAC.

 

Optionale Probensonde

Probensonde: PSP4000H

  • Leistungsdichte:
  • Betriebstemperatur:
  • Filterelement:
  • Staub-Beladung:

 

  • 320 Watt
  • 0 – 180ºC
  • keramisch 2 μm
  • < 2 g/m3

Sonden-Rohrmaterial: SS 316 Viton

  • Sondenlänge:
  • Probentemperatur:
  • Probendruck:

 

  • Ein (1) Meter
  • maximal 600ºC
  • maximal 1 bar
Weitere Sonden für hohe Temperaturen und für hohe Staub-Beladungen.

Gasmet Technologies Oy ist weder für hier enthaltene technische oder redaktionelle Fehler haftbar, noch für fehlende Informationen. Die Informationen in diesem Dokument werden “wie vorliegend” ohne jegliche Gewährleistung zur Verfügung gestellt und können jederzeit ohne Ankündigung geändert werden. Sollten Fehler entdeckt werden, wären wir für eine Benachrichtigung dankbar.

Videos

This Product does not have any videos.